Gastgeber suchen

Erbach im Odenwald

 -

01/08

 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH

02/08 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH - Innenhof Schloss Erbach

 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH

03/08 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH - Schloß Erbach

 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH

04/08 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH - Orangerie im Lustgarten

 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH

05/08 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH - Lustgarten mit Schloss Erbach

 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH

06/08 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH - Waffenkammer im Schloss Erbach

 -

07/08 - Erbacher Wiesenmarkt

 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH

08/08 - Johannes Kessel, Lebensform GmbH - Erbacher Schlossweihnacht

Der touristische Anziehungspunkt der Residenzstadt Erbach im Odenwald ist zweifellos das Schloß Erbach mit seinen gräflichen Sammlungen und dem Deutschen Elfenbeinmuseum.

Der Markplatz der Residenzstadt Erbach, das Schloss mit seiner barocken Fassade und dem mittelalterlichen Bergfried (um 1200), das Rathaus (1545) und die Stadtkirche (1750) bilden ein historisches Ensemble, das dem Besucher noch lange in Erinnerung bleibt. Gleich gegenüber laden der Lustgarten mit seiner üppigen Blütenpracht zum Verweilen und die Altstadtgassen mit ihren Fachwerkhäusern zum Bummeln ein. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die beiden Museen im Erbacher Schloss: die Gräflichen Sammlungen Schloss Erbach mit der großen Antikensammlung und dem Rittersaal sowie das Deutsche Elfenbeinmuseum, das die Odenwälder Schnitztradition und die Elfenbein- und Mammutkunst präsentiert. Ein Museum besonderer Art ist die „Glücksfabrik“ mit spannenden Einblicken in die Familiengeschichte und Unternehmensentwicklung der weltweit bekannten Designfirma Koziol.
Gemütliche Restaurants verwöhnen Wanderer, Mountainbiker und Kultursuchende gleichermaßen. Mit dem Erbacher Wiesenmarkt (letzte volle Juliwoche), dem Odenwälder Bauernmarkt (2. Oktoberwochenende) und der Erbacher Schlossweihnacht (Adventswochenenden) finden im Jahresverlauf gleich drei Großveranstaltungen statt, die weit über die Region hinaus bekannt und beliebt sind.

Geschichte:
Bereits 1095 findet sich in den Urkunden des Klosters Lorsch die Erwähnung von „Er(t)bach“. Im 12. Jahrhundert sicherten die Staufer durch den Bau einer Wasserburg den Standort an der Mümling. Der trutzige Wehrturm lässt sich heute noch bestaunen. Die weitere Entwicklung des Ortes wurde maßgeblich durch die Erbacher Schenken und Grafen geprägt. 1545 ließ Graf Eberhardt XIV ein Rathaus errichten. Das sich daran anschließende Städtel mit seinen charmanten Fachwerkhäusern und der 1750 erweiterten evangelischen Kirche erzählt die Geschichte von Handwerk, Bürgertum und Reformation.
Am Südufer der Mümling wurde auf der einstigen Mühlwiese Ende des 16.Jahrhunderts ein Wandel-Garten angelegt. Graf Georg Wilhelm zu Erbach-Erbach ließ diesen in einen typischen Barockgarten umformen. Die sich daran anschließende Orangerie und der gräfliche Marstall – die Schlossmühle –  zeugen von dieser feudalen Vergangenheit.

Kontakt

Adresse

Marktplatz 1 64711 Erbach Tel. +49 6062 6480 Fax +49 6062 6489 tourismus@erbach.de http://www.erbach.de
t
zum Routenplaner
q

Ansprechpartner

Touristik-Information Erbach und Odenwald-Laden +49 6062 6489 tourismus@erbach.de
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Einwohnerzahl

13401

Parkmöglichkeiten

PKW-Parkplätze: 500
Busparkplätze
Barrierefreie Parkplätze

Ortsmerkmale

å
Angeln
Bahnhof vorhanden
¡
Burgen / Schlösser
Ω
Campingplätze
v
Fahrradverleih
.
Geführte Wanderungen
À
Gespurte Lopien
ç
Golfplatz / Driving Range
c
Grillmöglichkeit
b
Hallenbad
,
Klettern
˚
Markierte Radwanderwege
Markierte Wanderwege
Mountainbike
{
Museum
~
Nordic Walking
s
Parkplatz/Stellplatz
r
Reitmöglichkeit
ö
Sauna
Tennis
;
Wohnmobilstellplätze
Karte