Staatspark Fürstenlager – Sommerresidenz des Adels

Staatspark Fürstenlager

In einem idyllischen Seitental des hübschen Bensheimer Stadtteils Auerbach liegt der romantische Staatspark Fürstenlager. Bereits um 1790 errichteten hier die Landgrafen von Hessen-Darmstadt ihre Sommerresidenz. Vorbei am Schwanenteich durch eine von Platanen und Linden gesäumte Allee gelangen Sie zum einzigartigen Gartenensemble.

 

Das Herrenhaus und die schneeweißen ehemaligen Gäste- und Wirtschaftshäuser wirken wie ein eigenes kleines Dorf. Die heilende Quelle ist zwar mittlerweile versiegt, die erholsame Umgebung lässt Sie indessen eine ähnliche Wirkung verspüren.

 

 

Obstbaumwiesen und Weinberge wurden in die Gestaltung des Landschaftsparks miteingebunden. Entdecken Sie verborgene Schätze wie den Freundschaftstempel oder die mit Holzrinden ummantelte Eremitage. Rund um die Herrenwiese finden Sie außerdem zahlreiche exotische Gehölze, wie einen der ältesten Mammutbäume Deutschlands mit einer stattlichen Höhe von 53 Metern.

 

Gerne organisieren wir Ihnen individuelle Führungen durch das Fürstenlager.