Brensbach

 - Gemeinde Brensbach

01/07 Morgenstimmung bei Brensbach © Gemeinde Brensbach

 -

02/07 Karl-Schäfer-Eiche

 - Gemeinde Brensbach

03/07 Blick auf Höllerbach © Gemeinde Brensbach

 - Gemeinde Brensbach

04/07 Fachwerkhaus in Wersau © Gemeinde Brensbach

 - Gemeinde Brensbach

05/07 Spinnmanns-Kreuz in Wallbach © Gemeinde Brensbach

 - Odenwald Tourismus GmbH

06/07 Glockenturm Wehrkirche Wersau © Odenwald Tourismus GmbH

 - Odenwald Tourismus GmbH

07/07 Wehrkirche Brensbach-Wersau © Odenwald Tourismus GmbH

Die im Gersprenztal gelegene Gemeinde Brensbach bietet eine interessante Kunst- und Kulturszene, lädt aber auch zum Wandern und Mountainbiken ein.

Brensbach, von drei Bächen umrahmt – der Kühbach im Norden, die Gersprenz im Westen und der Kilsbach im Süden - ist der Kernort der sechs Ortsteile umfassenden Gemeinde. Die sechs Ortsteile sind Affhöllerbach, Höllerbach, Kilsbach, Mummenroth, Nieder-Kainsbach, Stierbach, Wallbach und Wersau.

Im Wappen von Brensbach findet sich eine blaue, gewellte Fläche, darüber ein rotes Feuer. Der Legende nach erhielt so der Ort seinen Namen: Im Sonnenuntergang sah der Bach aus, als würde er brennen.

Die  umliegenden Mischwälder, idyllischen Aussichtspunkte sowie die Gastronomie mit ihren unterschiedlichen kulinarischen Angeboten heißen Sie in Brensbach willkommen. Wer Erholung sucht, findet diese auf den zahlreichen Wanderwegen oder beim Fahrradfahren. Speziell für Mountainbiker gibt es eine  extra ausgewiesene Strecke. Sehenswürdigkeiten von historischem Wert wie die gotische Kirche aus dem 15. Jahrhundert in Brensbach, die alte Wehrkirche in Wersau, die berühmte Burgruine Schnellerts runden das Angebot ab. Kultur wird in der Gemeinde Brensbach großgeschrieben: Vielfältige Kleinkunst, Theater für Erwachsene und Kinder, anschaulich aufbereitete Geschichte im Dorfmuseum, anspruchsvolle Kunstgalerie mit atmosphärischem Biergarten und Restaurant und vieles mehr begegnen Ihnen in dieser lebendigen Gemeinde.

Geschichte:

Die in den Fluren der Großgemeinde Brensbach in verschiedenen Bereichen gefundenen Faustkeile und Steinbeile (technisch ausgereifte Werkzeuge der Steinzeit), die bronzezeitlichen Hügelgräber im Oberwald, am Ortsrand von Brensbach und Keramikscherbenfunde, darunter Terra sigillata (gestempelte Tonware der römischen Kaiserzeit), belegen, dass hier Menschen verschiedener Völkerschaften siedelten und sesshaft waren.

Das in bevorzugter Lage des oberen Gersprenztales liegende Brensbach gehört sicher zu den ältesten Dorfgründungen in dieser Region. Urkundlich erwähnt wird Brensbach erstmals in einem undatierten Nachtrag des Codex Eberhard, den berufene Historiker in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts einordnen.

weiterlesenweniger

Kontakt

Adresse

Ezyer Straße 564395 BrensbachTel. +49 6161 8090Fax +49 6161 80931info@brensbach.dehttp://www.brensbach.de
t
zum Routenplaner
q
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Einwohnerzahl

5320

Parkmöglichkeiten

PKW-Parkplätze: 1000
Barrierefreie Parkplätze
Karte