Mörlenbach

 - Gemeinde Mörlenbach

01/05 Blick auf Mörlenbach © Gemeinde Mörlenbach

 - Odenwald Tourismus GmbH

02/05 Blick ins Weschnitztal © Odenwald Tourismus GmbH

 - Odenwald Tourismus GmbH

03/05 Spielplatz © Odenwald Tourismus GmbH

 - Odenwald Tourismus GmbH

04/05 Geheimnisvolle Figuren im Wald © Odenwald Tourismus GmbH

 - Odenwald Tourismus GmbH

05/05 Blick auf Mörlenbach © Odenwald Tourismus GmbH

Die im Weschnitztal gelegene Gemeinde Mörlenbach wird vom namensgebenden Mörlenbach und der Weschnitz durchflossen.

Umrahmt von bewaldeten Höhenzügen liegt Mörlenbach im landschaftlich reizvollen Weschnitztal. Alte Eichen und Buchen wechseln mit Nadelhölzern, wilde Kirschen und Robinien säumen die Waldränder. Mörlenbach ist staatlich anerkannter Erholungsort. Schöne, historische Bauten sind beispielsweise das historische Rathaus und die Pfarrkirche aus dem 12. Jahrhundert.

Heute durchstreifen Wanderer das Weschnitztal auf gut präparierten Wanderwegen. Die zahlreichen Gaststätten bieten schmackhafte einheimische Spezialitäten und gut bürgerliche Küche. Die weltweit erste Solardraisine fährt auf einer der schönsten denkmalgeschützten Eisenbahnstrecken Europas von Mörlenbach nach Wald-Michelbach. Die Fahrt führt auf 11 Kilometern über drei große Viadukte und zwei Tunnel.

Geschichte:

Im Jahre 795 wurde die Gemeinde Mörlenbach erstmals urkundlich im Lorscher Urkundenbuch erwähnt. Das 2.722 Hektar umfassende Gemeinwesen bildet einen Teil des Kreises Bergstraße und liegt im Mittelpunkt des Weschnitztales. Die Besiedelung in der heutigen Gemarkung Mörlenbach lässt sich bis etwa in die Mitte des 8. Jahrhunderts zurückverfolgen, also bis weit in die fränkische Zeit.

Im Jahr 1995 feierte die Gemeinde ihr 1.200-jähriges Bestehen, die Ortsteile Ober-Mumbach und Ober-Liebersbach können ebenfalls auf eine weit zurückreichende geschichtliche Vergangenheit blicken. Ober-Liebersbach feierte im Jahr 1977 sein 1.100-jährigen Bestehen, während Ober-Mumbach 1980 das Fest seiner Gründung vor 850 Jahren begehen konnte. Durch die strategisch wichtige Lage an der Grenze zur Kurmainz und Kurpfalz und Besitzstreitigkeiten über Jahrhunderte hinweg erhielt der Ort Mörlenbach bereits im 13. Jahrhundert Bedeutung. Die damals entstandene Wehranlage, die Ortsbefestigung und das Schloss sind heute nicht mehr vorhanden. Lediglich eine renovierte Mauer gibt Zeugnis aus dieser längst vergangenen Zeit.

weiterlesenweniger

Kontakt

Adresse

Rathausplatz 169509 MörlenbachTel. +49 6209 8080Fax +49 6209 80849info@moerlenbach.dehttp://www.moerlenbach.de
t
zum Routenplaner
q
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Service

Einwohnerzahl

9.972

Parkmöglichkeiten

PKW-Parkplätze: 200
Busparkplätze
Barrierefreie Parkplätze
Karte