Die Sarolta-Kapelle in Fränkisch-Crumbach

Informationen zum Buchungszeitraum: Führungen sind vom 1.4. bis 31.10. möglich.
Ausflüge/Führungen
 - Gemeinde Fränkisch-Crumbach

01/02 © Gemeinde Fränkisch-Crumbach

 - Gemeinde Fränkisch-Crumbach

02/02 © Gemeinde Fränkisch-Crumbach

Bereits 1892 wurde das Kirchlein auf einem kleinen Hügel im Schlosspark der Freiherren von Gemmingen-Hornberg errichtet. Wunderbar restauriert, empfängt diese als Mausoleum gebaute Sarolta-Kapelle nun ihre Bewunderer. In der Gruft sind der Bauherr, dessen Gattin und zwei Töchter beigesetzt. Die 29 romanischen und kunstvoll bemalten Glasfenster verleihen dieser einschiffigen Kapelle ihr zauberhaftes Licht. Das farbige Terrakotta-Muster schenkt dem Mauerwerk seine einzigartige Faszination. Bis ins Jahr 1965 wurde die denkmalgeschützte Kapelle als katholische Kirche genutzt. Nach dem Neubau einer solchen drohte diesem architektonischen Kleinod der Verfall. Das Engagement besorgter Bürger sorgte schlussendlich für den Erhalt und die Restaurierung. Heute wird die Sarolta-Kapelle für kirchliche Feste, Taufen und Hochzeiten genutzt.

weiterlesenweniger

Kontakt

Adresse

Bahnhofstraße (im Park)64407 Fränkisch-CrumbachTel. +49 6164 4795saroltakapelle@t-online.dehttp://www.fraenkisch-crumbach.de
t
zum Routenplaner
q

Ansprechpartner

Werner Grimm
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode

Anfragen unter: Tel. +49 (0)6061 965970 / info@tourismus-odenwald.de

Service

Preise

Die Führungen sind kostenlos. Eine Spende wird erbeten.

Mindestteilnehmerzahl

20

Max. Teilnehmerzahl

30
Karte