Wallfahrtskirche "Maria Geburt"

Wallfahrtskirche

Das Schneeberger Gotteshaus ist eine eindrucksvoller, abgestufter, doppelschiffiger Kirchenbau. Nachweislich gab es eine erste Kirche bereits im Jahr 1445. Abgelöst wurde dieser Bau durch eine neue Kirche mit massivem Turm im Jahr 1476. Die spätgotische Holzplastik, das Gnadenbild der Muttergottes mit dem Jesukind auf dem Schoß, entstand um die Jahre 1450 und war bereits in der ersten Kirche beherbergt. Schon damals begannen die Wallfahrten mit der großen Marienverehrung, was in einem Ablaßbrief des Bischofs vom 23. November 1470 bestätigt wurde und im Jahr 1511 auch von Papst Pius II. gewährt wurde. Auf wundersame und unerklärliche Weise stand das Gnadenbild dreimal außerhalb der Kirche auf einem Holderstock. Daraufhin wurde an dieser Stelle im Jahr 1521 die Gnadenkapelle erbaut. Den Holderstock hat man beim Bau der Kapelle gerade so, wie er war in die Ecke eingemauert. Dieser war nach Augenzeugen und Überlieferung noch bis in das 19. Jahrhundert in der Mauer der Kapelle sichtbar. 1688 wurde Schneeberg von der Mutterpfarrei Amorbach abgetrennt und wurde nun eine eigene Pfarrei. Wegen der immer stärker werdenden Wallfahrten zur „Muttergottes auf dem Holderstock“ wurde 1718 das Kirchenschiff nach Westen verlängert. Zur Pflege der Wallfahrt wurde regelmäßig das Privileg des Vollkommenen Ablasses eingeholt, bis Papst Pius VII. im Jahr 1802 dieses Privileg auf Dauer verlieh. Unter Pfarrer Josef Brenneis wurde durch einen gut gelösten Aufbruch der Nordwand der alten Wallfahrtskirche die im Jahr 1931 erbaute, größere Neue Kirche angegliedert. Durch diese Maßnahme erhielt die Pfarrkirche ihre eigenwillige und dreifach gestaffelte Gestalt. Die Pfarrgemeinde Schneeberg konnte im Jahr 1988 das 300 jährige Jubiläum der selbständigen Pfarrei begehen und 2006 wurde das Jubiläum 75 Jahre Einweihung der Neuen Kirche gefeiert. Die Gotteshäuser wurden unter Pfarrer Alfred Bubik 1973 renoviert und es wurde unter Pfarrer Erich Dorn in den Jahren 1998 / 1999 eine beeindruckend große, umfassende Generalsanierung vorgenommen. (Quelle: Markt Schneeberg)

weiterlesenweniger

Kontakt

Adresse

Hauptstraße63936 Schneeberg
t
zum Routenplaner
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Karte