Stark in Sachen Vereinsnachwuchs

Beitrag
 - Helmut Gräber

01/01 Kindertanzgruppe der Reichelsheimer Trachtengruppe © Helmut Gräber

Nach vielen Jahren wird die Reichelsheimer Trachtengruppe, eine Untergruppe des örtlichen Odenwaldklubs, wieder einmal das Rahmenprogramm der Kartoffelwochen-Eröffnungsveranstaltung bereichern.

Die rege und über die Region hinaus bekannte Gruppe besteht seit über 60 Jahren und hat derzeit 70 aktive Mitglieder unterschiedlichen Alters. Diese engagieren sich in der Kindergruppe für Sieben- bis Zehnjährige, in der Jugendgruppe für 15- bis 18-Jährige oder in der Erwachsenengruppe für Volkstanz und für Chor oder in der Kapelle.
Die einzelnen Abteilungen werden bei der Auftaktveranstaltung zu den 29. Odenwälder Kartoffelwochen in ihrer Odenwälder Tracht, die vor rund 160 Jahren in der Region getragen wurde und ihre Wurzeln in Franken hat, auf der Bühne und im Service aktiv sein. „Die jungen Mädchen freuen sich auf den Moment, wenn sie ihre erste Tracht bekommen“, berichtet Helmut Gräber, seit 2008 Gruppenleiter der Trachtengruppe und seit über 40 Jahren Vereinsmitglied. Während die Frauentracht den Körper bis zum Hals hinauf verhüllt, geben die Machart, der Schnitt und die Farbe von Schultertuch, Schürze und Häubchen Auskunft über den Stand und die Herkunft der Trägerin. Zur Festtagstracht des Mannes gehört neben der Kniebundhose, den gestrickten Kniestrümpfen und dem weißen Leinenhemd ein Dreispitzhut. Hierzu erklärt Helmut Gräber, der die Männertracht des 19. Jahrhunderts genau recherchiert hat: „Kleine Jungen erhielten zunächst einen runden Hut oder eine Kappe, zur Konfirmation dann den Dreispitz. Trägt der Mann seinen Hut mit der Spitze nach vorn, bedeutet das, dass er noch zu haben ist. Verheiratete hingegen tragen die Breitseite nach vorn.“

Generationsübergreifende Vielfalt

Die Odenwälder Trachtengruppe spricht alle Altersgruppen an und hat für alle etwas zu bieten. So unterstützen stimmgewaltige Sänger Ende 70 immer noch den Chor, während die 15-köpfige Kapelle, die aus Bläsern, Akkordeonspielern und Schlagzeuger besteht, traditionelle und moderne Lieder zu Gehör bringen.

Unterschiedlich anspruchsvoll sind natürlich die Volkstänze, die die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen aufführen. „Da gibt es traditionell überlieferte Tänze wie den „Odenwälder Blatschtanz“, dessen Choreographie sehr einfach ist, oder den „Laudenbacher“, der von der Bergstraße kommt. Saisonal wird es beispielsweise mit dem „Erntetanz“ und schwungvoll mit dem „Eckenfeger“. Neben reinen Männertänzen wie dem Schwert- oder Stocktanz umfasst das Repertoire auch Zunfttänze“, zählt Helmut Gräber auf. Seiner Meinung nach ist Volkstanz ein Sport, der hierzulande oft nur belächelt und unterschätzt werde. Dabei sei es wichtig, solch alte Traditionen zu bewahren, sie aber modern zu interpretieren. Das könnte man heute gut an den Volkstanz-Choreographien sehen.

Die einzelnen Gruppen haben jeweils ein eigenständiges Programm. Neben den großen Heimatabenden, an denen alle gemeinsam ihr Repertoire präsentieren, studiert die Kindergruppe beispielsweise jedes Jahr ein Marionetten-Puppenspiel für die Reichelsheimer Märchen- und Sagentage ein. Am letzten Oktoberwochenende 2019 führen die Jungen und Mädchen beispielsweise „Aladin“ auf. Darüber hinaus können sich Interessierte noch zwei weitere Veranstaltungen vormerken: Die Karten für den diesjährigen Heimatabend waren so schnell verkauft, dass die Reichelsheimer Trachtengruppe am 17. und 18. April 2020 einen Wiederholungstermin angesetzt hat. Am zweiten Juni-Wochenende 2020 wird dann wieder das alle zwei Jahre stattfindende Knödelfest gefeiert.

Keine Nachwuchssorgen

Ganz im Gegensatz zum Ansehen des Volkstanzes im Allgemeinen, kann sich die Reichelsheimer Trachtengruppe keineswegs über mangelndes Interesse aus der Bevölkerung beschweren. Besonders gefragt ist Kindergruppe. „Im Vergleich zu anderen Vereinen, die Nachwuchsprobleme haben, ist bei uns der Zuspruch so groß, dass wir einen Aufnahmestopp haben“, berichtet Helmut Gräber. „Wir bieten ein abwechslungsreiches, harmonisches Vereinsleben ohne Sieger und Verlierer, setzen auf Gemeinschaft und bieten Spaß und Spiel“, verrät der Trachtengruppenleiter das Erfolgsgeheimnis. Wichtig ist ihm aber auch, dass die Mitgliedsbeiträge für den Nachwuchs gering und deren Teilnahme an Veranstaltungen und Ausflügen kostenfrei sind. Deswegen ist die Reichelsheimer Trachtengruppe immer auf der Suche nach Sponsoren und lässt sich gerne für Geburtstage, Feste oder Weihnachtsfeiern buchen.

Wer selbst gerne Volkstanz einmal ausprobieren möchte, ist jederzeit zu einer der Übungsstunden im Haus der Vereine, in der Bismarckstraße 24 in Reichelsheim, willkommen. Die Jugendgruppe trainiert hier montags und die Kindergruppe mittwochs, jeweils von 18.00 bis 19.00 Uhr, während sich die Kapelle dienstags von 20.00 bis 21.30 Uhr und die Erwachsenengruppe freitags von 20.15 Uhr bis 22.00 Uhr trifft.

 

Text: Martina Emmerich

weiterlesenweniger

Kontakt

Adresse

Reichelsheimer TrachtengruppeHelmut GräberAm Schafacker 1264385 ReichelsheimTel. +49 6164 2685http://www.trachtengruppe-reichelsheim.de

Ansprechpartner

Helmut GräberAm Schafacker 1264385 ReichelsheimTel. +49 6164 2685info@trachtengruppe-reichelsheim.dehttp://www.trachtengruppe-reichelsheim.de
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Karte

Teile auf...