Gastgeber suchen

7-Hügel-Steig

Wandern
 - Odenwald Tourismus GmbH

01/07 - Odenwald Tourismus GmbH - Darmstadt - Mathildenhöhe

 - Odenwald Tourismus GmbH

02/07 - Odenwald Tourismus GmbH - Darmstadt - Rosenhöhe

 - Odenwald Tourismus GmbH

03/07 - Odenwald Tourismus GmbH - Darmstadt - Rosenhöhe

 - Odenwald Tourismus GmbH

04/07 - Odenwald Tourismus GmbH - Insektenhotel

 - Odenwald Tourismus GmbH

05/07 - Odenwald Tourismus GmbH - Blick zum Hochzeitsturm

 - Odenwald Tourismus GmbH

06/07 - Odenwald Tourismus GmbH - Eingang Park Rosenhöhe

 - Odenwald Tourismus GmbH

07/07 - Odenwald Tourismus GmbH - Darmstadt - Rosenhöhe

Auf der 13 km langen Route mit leichten Steigungen reihen sich sieben Hügel südlich von Darmstadt aneinander. Der berühmteste ist die Mathildenhoehe, das Zentrum des Jugendstils.


Der Weg führt vorwiegend durch den Wald. Unterwegs bieten die sieben Hügel herrliche Ausblicke. Auf den Hügeln selbst entstanden weithin sichtbare Bauwerke wie der 1906 von Darmstädter Studenten errichtete Bismarckturm oder der 28 Meter hohe – seit 1882 begehbare Ludwigsturm. Interessante Naturdenkmäler liegen auf der Strecke. Wunderschön anzusehen ist die Gartenanlage auf der Rosenhöhe. Verschiedene Tempel und Schutzhütten laden unterwegs zur Rast ein. Durch ein Vogelschutzgebiet an alten Obstbaumbeständen vorbei lassen wir unsere Wanderung ausklingen.



Wegbeschreibung:

Die Wanderung beginnt am Ostbahnhof in Darmstadt. Auf der Rückseite des Bahnhofs geht es durch den Eingang am Pförtnerhäuschen auf dem Thießweg in den Landschaftspark Rosenhöhe. Im Landschaftspark geht es weiter über den Ludwig-Engel-Weg. Mit dem Zuckmayer-Weg wird der Park wieder verlassen. Links von uns liegt das Hofgut Oberfeld. Ab der Dreibrunnenanlage folgen wir dem Meiereibach. Zwischen Botanischem Garten und der Technischen Universität steuern wir das Vivarium an. Wir halten uns rechts des Darmbachs und bleiben auf der rechten Seite der Bahngleise. Die Vorderwiesenschneise geht um den Dachsberg, dem zweiten Hügel unserer Wanderung vorbei.



Hinter dem Dommersberg überqueren wir die B449 und halten uns wieder nördlich Richtung Herrgottsberg. Hinter dem Spielplatz biegen wir links ab in die Salzlackschneise und gehen rechts am Goethe-Teich vorbei. Durch einen geschwungenen Waldweg streifen wir die Sternwarte auf der Ludwigshöhe und erreichen bald darauf den Schembstempel der Marienhöhe. Anschließend führt der Weg durch den Wald zum Prinzenberg – dem letzten der sieben Hügel. Von hier geht es durch die Eberstädter Streuobstwiesen bis uns schließlich die Straßenbahn an der Haltestelle „Wartehalle“ in der Heidelberger Landstraße/Darmstadt-Eberstadt wieder zurück in die Stadt bringt.



Dieser Weg kann auch in der entgegengesetzten Richtung erwandert werden.



Ausrüstung: Gutes Schuhwerk empfohlen.



Markierungszeichen: rotes S

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Ostbahnhof, Erbacher Straße 87, 64287 Darmstadt Schwierigkeit: wenig Dauer: 3.5 h Länge: 13.1 km Höhenmeterdifferenz: 218 m Maximale Höhe: 253 m Minimale Höhe: 121 m

Service

Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte