Götzenstein-Panoramawanderung

Wandern
Hans Plößer -

01/12 Birkenau: Panoramaweg Götzenstein von Hans Plößer

Odenwald Tourismus GmbH -

02/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

03/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

04/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

05/12 Altes Rathaus Birkenau von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

06/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

07/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

08/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

09/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

10/12 Franzosenkreuz von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

11/12 Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

12/12 Birkenau Panoramaweg Goetzenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Abwechslungsreiche Rundwanderung über 16 km mit schönen Panoramablicken durch lichten Mischwald und über offene Höhen von Birkenau zum Götzenstein, einer einstigen Kultstätte.


Hügel und Täler wechseln sich ab. Von den Höhen des Waldrands bieten sich viele schöne Aussichten. Die Entdeckung der Kultur- und Naturdenkmäler wie Schloss und Schlosspark Birkenau, Götzenstein und Franzosenkreuz machen diese Tour spannend. Vom Schubertstein, im Laubwald gelegen, genießen Sie den weiten Blick über Birkenau ins Weschnitztal.



Wegbeschreibung:

Vom Bahnhof der Weschnitztalbahn in Birkenau kommend, gehen Sie auf der Kallstädtertalstraße in südliche Richtung. An der Lindenstraße biegen Sie rechts ein, folgen der Straße bis zum Ende, überqueren den Frankfurter Weg und erreichen auf der linken Seite den Eichhöhenweg, einen Feld- und Wiesenweg. Dieser macht bald schon einen scharfen Linksknick und führt über die Eichhöhe auf den Wald zu. Etwa 150 Meter nach Eintauchen in den Wald kommt eine langgezogene S-Kurve. In 400 Metern gelangen Sie zum Schubertstein. Bald darauf verlassen Sie den Wald wieder. Der Weg führt nun ca. 600 Meter am Ortsrand von Buchklingen entlang. Wieder im Wald, umrunden Sie den Steinkopf und gehen zum Wanderparkplatz „Am Schütze-Kreuz“ hinab. Durch offene Landschaft geht es alsbald den Reichelsberg hinauf. Mit Löhrbach im Blick, wandern Sie weiter gen Osten. Überqueren Sie die L 3408 und biegen nach etwa 700 Metern links ab. Jetzt führt der Weg über Wiesen und Felder nach Norden auf den höchsten Berg dieser Tour zu. Nach Bestaunen des Naturdenkmals Götzenstein geht es zunächst wieder bergab. Auf der Anhöhe von Schnorrenbach genießen Sie den weiten Blick zum Skilift, ins Weschnitztal mit dem Krehberg, der Neunkirchener Höhe und auf Lindenfels. Sie umrunden den Kisselbusch, halten sich am Waldrand bis zum Stenges, bleiben dann ein weiteres Stück am Waldrand, durchqueren knapp 400 Meter Wald „Im Busch“, passieren eine Schutzhütte mit schönem Ausblick und erreichen dann auf der anderen Seite das Kulturdenkmal Franzosenkreuz. Genießen Sie noch einmal einen Kilometer lang die Waldluft, bevor Sie dann oberhalb von Birkenau die ersten Häuser erblicken.  



Am Ende der Wanderung lohnt ein Abstecher zum Schloss Birkenau mit seinem idyllischen Schlosspark.



Markierungszeichen: B9

weiterlesenweniger

Anfahrt

Von Darmstadt kommend ca. 36 km auf A5 Richtung Basel. Am Autobahnkreuz Weinheim die Autobahn Richtung Weinheim verlassen. Der Bundesstraße 38 Richtung Fürth ca. 7 km folgen. Ankunft in Birkenau. Parken: Parkplätze am Bahnhof Birkenau (Weschnitztalbahn), Bahnhofstraße, 69488 Birkenau

Anfahrt (ÖPNV)

Von Darmstadt Hauptbahnhof mit dem Zug (IC oder RB) bis Weinheim, ab Weinheim mit RB 28323 bis Birkenau. Auskunft: VRN, Deutsche Bahn
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Bahnhof Birkenau (Weschnitztalbahn), Bahnhofstraße, 69488 Birkenau Schwierigkeit: schwer Dauer: 3.9 h Länge: 15.6 km Höhenmeterdifferenz: 591 m Maximale Höhe: 513 m Minimale Höhe: 140 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...