Michelstadt: Altstadtrundgang

Wandern
Odenwald Tourismus GmbH -

01/01 Historisches Fachwerkrathaus Michelstadt von Odenwald Tourismus GmbH

Das historische Rathaus aus dem Jahre 1484, der romantische Marktplatz, die Stadtkirche, die Kellerei mit Diebsturm und viele liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser prägen das Stadtbild von Michelstadt. Begeben Sie sich hier, im Herzen des Odenwaldes, auf eine Reise in vergangene Zeiten. Der Altstadtrundgang führt Sie durch mittelalterliche Gässchen und von Fachwerk gesäumte Straßen. Entdecken Sie auf Ihrem Weg die schönsten Ecken und Gebäude Michelstadts.


Wegbeschreibung:
Folgende Sehenswürdigkeiten passieren Sie auf dem Weg:

 


1. Das historische Rathaus wurde 1484 gebaut und zählt zu den schönsten Fachwerkbauten Deutschlands. Auf dem Marktplatz steht der 1585 erbaute Marktbrunnen, dessen Säule den Erzengel Michael trägt. Der rosafarbene Barock-Bau ist die so genannte Löwenhofreite, eine ehemalige Posthalterei von Thurn und Taxis. Heute sind dort unter anderem die Gästeinformation Michelstadt, das Stadtarchiv sowie die Nikolaus-Matz-Bibliothek beheimatet.


 


2. Die Alte Hof-Apotheke von 1557 ist mit vielen Andreaskreuzen geschmückt.


 


3. Der älteste Wasserspender der Stadt (1541) wird im Volksmund Schwiegermütterbrunnen genannt.


 


4. In der Synagoge, 1791 erbaut, wirkte von 1822 bis 1847 der Baal Schem Seckel Löb Wormser. Heute wird hier noch Gottesdienst gehalten. Zudem befindet sich hier das Dr. I.E. Lichtigfeld-Museum.


 


5. Der Erker mit den auffälligen Schnitzwerken fällt bei der Alten Färberei ins Auge. Die seitenverkehrt eingemeißelte „4“ im Torbogen ist als Zeichen der Färberzunft zu deuten.


 


6. Die Kellerei gilt als Keimzelle Michelstadts und wird zurück auf das Jahr 815 datiert. Sie beherbergt unter anderem das Odenwald- und Spielzeugmuseum sowie eine historische Getreidemühle.


 


7. Der Burggraben mit der um 1400 errichteten Stadtmauer umrahmt die Kellerei. Der Diebsturm diente der Zent zur Verwahrung der Verbrecher bis zu deren Urteilsverkündung.  


 


8. Die spätgotische Stadtkirche ist zwischen 1461 und 1537 erbaut worden. Bedeutsam ist die evangelische Kirche wegen der zahlreichen Grabdenkmäler, aber auch wegen der Orgel.


 


9. Der Stadtgarten lädt zu einem Abstecher ins Grüne ein.


 


10. Der Braunstraße folgen sie zum Lindenplatz. Dort wurden vor geraumer Zeit Gericht gehalten und Urteile vollstreckt. Im Zuge der Revolution fand hier 1848 eine bedeutende Volksversammlung der Odenwälder statt.


 


11. Sie kehren zum Marktplatz zurück. Bei der Gästeinformation in der Löwenhofreite können Sie sich weiteres Informationsmaterial besorgen.


 


Der klassische Altstadtrundgang ist nun beendet. Wenn Sie möchten können Sie einen Besuch des Ortsteils Steinbach anschließen. In nur 15 Gehminuten finden Sie dort die Einhardsbasilika aus dem Jahre 827 sowie das Schloß Fürstenau. Folgen Sie einfach der Wegbeschilderung.


 


Wer in der Kernstadt bleiben möchte, kann wunderbar in einem der Gastronomiebetriebe Essen gehen oder durch die zahlreichen Läden bummeln.

weiterlesenweniger

Anfahrt

Parken: Parkplatz Burggraben, Kellereibergstraße, 64720 Michelstadt

Großparkplatz Altstadt, Wiesenweg, 64720 Michelstadt

Anfahrt (ÖPNV)

Bahnhof Michelstadt, Hulster Straße, 64720 Michelstadt Bushaltestellen: Neutorstraße oder HammerwegBuslinien: BusERB30, Bus50, Bus43, Citybus (3) Informationen: RMV-Mobilitätszenztrale Michelstadt MOBIZService-Hotline: 06061 9799-88  
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Marktplatz, 64720 Michelstadt Dauer: 0.8 h Länge: 1.2 km Höhenmeterdifferenz: 10 m Maximale Höhe: 209 m Minimale Höhe: 202 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...