Gastgeber suchen

Erlebnispfad Wein und Stein

Wandern
 - Odenwald Tourismus GmbH

01/08 - Odenwald Tourismus GmbH - Flaschenskulptur

 - Odenwald Tourismus GmbH

02/08 - Odenwald Tourismus GmbH - Kunst im Weinberg

 - Odenwald Tourismus GmbH

03/08 - Odenwald Tourismus GmbH - Blick in die Rheinebene

 - Odenwald Tourismus GmbH

04/08 - Odenwald Tourismus GmbH - In den Weinbergen unterwegs

 - Odenwald Tourismus GmbH

05/08 - Odenwald Tourismus GmbH - Wissenswertes zum Wein

 - Odenwald Tourismus GmbH

06/08 - Odenwald Tourismus GmbH - Rastplatz im Weinberg

 - Odenwald Tourismus GmbH

07/08 - Odenwald Tourismus GmbH - Wingertshaeuschen

 - Odenwald Tourismus GmbH

08/08 - Odenwald Tourismus GmbH - Die Natur erwacht

Der 7 km lange "Erlebnispfad Wein und Stein" präsentiert Wissenswertes zu Wein, Rebsorten, Geologie, Geschichte, Lebenskultur, Fauna und Flora der Region.


Der "Erlebnispfad Wein und Stein" präsentiert auf einer Strecke von 6,9 km (Abkürzungen möglich) an rund 70 Stationen Wissenswertes zu Wein, Rebsorten, Geologie, Klima, Geschichte, Lebenskultur, Flora und Fauna der Region. Aber auch zahlreiche Kunstwerke lohnen den Weg zu entdecken. Entlang des befestigten Rundwanderweges durch mehrere Weinlagen laden Ruhebänke und herrliche Panoramablicke über fünf deutsche Weinbaugebiete zum Verweilen ein. Pfirsich,-Mandel-, und Feigenbäume sowie mediterrane Pflanzen säumen den Weg. Der Großteil des Weges ist mit dem Kinderwagen befahrbar. Für Kinder bietet die Winzer eG das "Vino-Kids-Quiz", einen unterhaltsamen Fragebogen, der während der Wanderung mit Hilfe der Informationen auf den Schautafeln ausgefüllt werden kann.



Wegbeschreibung:

Startpunkt ist der Winzerbrunnen am LeChesnay-Platz. Dort erwartet Sie eine Übersichtstafel mit Einführungsinformationen zur Strecke. Weiter geht es zur Bergsträßer Winzer eG mit mehrern Infostationen und einem "Vino-Kino" im Verkaufsraum und einem zweiten im Holzfass. Für Wanderer, die ein Fläschen Wein mit auf den Weg nehmen  möchten, bietet sich hier die Gelegenheit zum Einkauf. Der Weg führt nun über die B3 und entlang am Bach ("Am Streitstein") hoch in den Weinberg ("In den langen Lauben") und somit in die Weinlage Heppenheimer Steinkopf. Der steilste Anstieg ist zwischen den Stationen 16 und 20 - hier ist aber auch eine Abkürzung möglich. Der Weg führt dann parallel zum Hambacher Tal weiter: Genießen Sie hier beieindruckende Ausblicke die Steillagen hinunter. Highlight ist die Winzerrast am Jägerhäusschen mit der "Steinkopf-Webcam" (Station 28). Hier können Sie ein Erinnerungsfoto schießen und später zu Haus auf der Internetseite www.weinundstein.net downloaden. Vorbei an der Hubenhecke geht es nach links weiter Richtung Bensheim zur Weinlage Bensheimer Paulus und von dort wieder zurück durch die Weinlage Heppenheimer Stemmler und Heppenheimer Centgericht. Der Stemmler ist der bekannteste Wein Heppenheims, sozusagen der "Heppenheimer Riesiling". Trocken und beliebt. In der Weinlage Centgericht wird exklusiv vom Staatsweingut Domäne Bergstraße Wein angebaut. Besonders schön ist die im historischen Rebmuttergarten untergebrachte Vinothek. Wein kann man dort nicht nur kaufen sondern auch auf der Terrasse mit Weinbergsblick zusammen mit einem "Odenwälder Koch- oder Handkäse" genießen. Das letzte Stück des Rückwegs führt auf dem Hinweg über die Winzergenossenschaft zurück zum LeChesnay-Platz. Folgen Sie einfach der Wegbeschilderung.

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Winzerbrunnen, LeChesnay-Platz, Kettlerstraße, 64646 Heppenheim Schwierigkeit: wenig Dauer: 3 h Länge: 6 km Höhenmeterdifferenz: 283 m Maximale Höhe: 227 m Minimale Höhe: 102 m

Service

Rundweg
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte