Gastgeber suchen

Hüttenwanderweg

Wandern
 - Odenwald Tourismus GmbH

01/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Brunnen in Weiten-Gesaess

 - Odenwald Tourismus GmbH

02/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Forsthaus

 - Odenwald Tourismus GmbH

03/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Spindlersbrunnen

 - Odenwald Tourismus GmbH

04/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Holzstapel

 - Odenwald Tourismus GmbH

05/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Backhaus und Stall

 - Odenwald Tourismus GmbH

06/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Begegnung unterwegs

 - Odenwald Tourismus GmbH

07/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Fruehlingsboten

 - Odenwald Tourismus GmbH

08/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Weiten-Gesaess

 - Odenwald Tourismus GmbH

09/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Barfusspfad in Weiten-Gesaess

 - Odenwald Tourismus GmbH

10/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Forstrat Louis Weg

 - Odenwald Tourismus GmbH

11/11 - Odenwald Tourismus GmbH - Jagdschloss Eulbach

Der angenehm zu wandernde Hüttenwanderweg führt über 13 km durch schöne Wälder und Felder, vorbei am Eulbacher Park rund um den Michelstädter Ortsteil Weiten-Gesäß.

Weiten-Gesäß liegt abseits der Verkehrsströme mitten im Wald auf einer großen gerodeten Lichtung. Namensgebend für den Wanderweg waren die zahlreichen Schutzhütten (nicht bewirtschaftet!) am Weg, die Wetterschutz und Picknickplätze bieten. Das Jagdschloss Eulbach und der Eulbacher Park mit zahlreichen Tierfreigehegen und römischen Relikten werden passiert. Der Park kann besichtigt werden.


Wegbeschreibung:

Die Wanderung beginnt an der Haltestelle "Kindergarten" der Buslinie 41 in der Dorfstraße von Weiten-Gesäß. Am Kindergarten kommt von oben aus dem Kronenweg unser Wanderweg mit der Markierung WG 4. Wir folgen der Markierung auf der Dorfstraße, gehen an der Brunnenanlage vorbei und biegen nach wenigen Metern rechts ab auf den Kirchpfad, der uns am Wassertretbecken vorbei hinauf zur Ablonehütte und weiter zum Parkplatz "Weiten-Gesäßer Höhe" führt. Bevor wir im spitzen Winkel links in den Wald abbiegen, blicken wir noch einmal hinab auf Weiten-Gesäß. Auf naturnahen Waldwegen erreichen wir bald das Jagdhaus und über den Kornberg gelangen wir zum Forsthaus Silvan und wandern weiter zur B 47 (Nibelungenstraße).


Hier bietet sich die Gelegenheit zum Eingang des Eulbacher Parks zu gehen. Im Park auf der anderen Straßenseite steht das Jagdschloss Eulbach der Grafen zu Erbach-Erbach.Der Eulbacher Park wurde in den Jahren 1802 bis 1807 als "Englischer Landschaftsgarten" angelegt. Ein Weiher mit einer neugotischen Inselkapelle, eine künstliche Burgruine, die Eberhardsburg, und die von Graf Franz I. zu Erbach-Erbach gesammelten römischen Sehenswürdigkeiten, wie z. B. das Tor des Kastells Eulbach, sind im Park errichtet. Im Tierpark werden unter anderem Wisente, Mufflons, Damwild, Rotwild und Wildschweine gehalten. Für Kinder ist ein Spielplatz angelegt. Der Park ist ganzjährig von 10:00 - 17:00 Uhr geöffnet. Auf dem Parkplatz gegenüber lädt das Gasthaus "Forsthaus Eulbach" zur Einkehr ein.


Unsere Wanderung setzen wir an der B 47, dort wo wir die Markierung WG 4 verlassen haben, fort. Der Müllersweg führt uns durch das gräfliche Wildgehege über den 449 m hohen Katzenbuckel (nicht zu verwechseln mit dem höchsten Odenwälder Berg gleichen Namens) zur Zuckerbuckelhütte. Kurz vorher, an der Stelle wo der Weg uns aus dem Wald führt, liegt uns im Tal Weiten-Gesäß zu Füßen. Von der Hütte geht es weiter abwärts zum Ortsanfang. Über der Straße gleich hinter der kleinen Umspannstation biegt der Weg rechts ab und führt uns hinunter zum Bach im alten Grund. Am Bach entlang erreichen wir die Schimmelshütte und an der Hütte im alten Grund biegt unser Weg links ab hinauf zum Hundesportplatz. Nun ist es nicht mehr weit zu den ersten Häusern und zur Schlusseinkehr im Gasthof "Zur Krone", nur wenige Meter vor dem Kindergarten.


Markierungszeichen: WG4

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Bushaltestelle Kindergarten, Dorfstraße, 64720 Michelstadt Weiten-Gesäß Schwierigkeit: mittel Dauer: 3.8 h Länge: 13.4 km Höhenmeterdifferenz: 312 m Maximale Höhe: 513 m Minimale Höhe: 299 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte