Nibelungentour

Wandern
Odenwald Tourismus GmbH -

01/16 Blick auf Reichelsheim von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

02/16 Blick auf Reichelsheim von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

03/16 Felsformation Wildweibchenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

04/16 Irrbachquelle von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

05/16 Skulptur Irrbachquelle von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

06/16 Irrbachquelle von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

07/16 Blick auf Schloss Reichenberg von Odenwald Tourismus GmbH

 -

08/16 _1210689

Odenwald Tourismus GmbH -

09/16 Aussichtspunkt Lindenfels von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

10/16 Bismarckturm Lindenfels von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

11/16 Lindenfels-Winterkasten von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

12/16 Reichelsheim-Laudenau von Odenwald Tourismus GmbH

 -

13/16 _1210597

Odenwald Tourismus GmbH -

14/16 Das Fallende Wasser von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

15/16 Burgruine Rodenstein von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

16/16 Skulptur Irrbachquelle von Odenwald Tourismus GmbH

Anspruchsvolle und zugleich abwechslungsreiche Rundwanderung über 25 km durch offene Landschaft und lichten Laubwald mit grandiosen Aussichten und mittelalterlicher Spurensuche.


Idyllische Täler und waldige Höhen verbinden die Stadt Reichelsheim mit dem romantischen Städtchen Lindenfels. Herrliche Fernsichten von Bergkuppen und der Bismarckwarte lassen die reizvolle Landschaft zum Erlebnis werden. Mittelalterliche Burgruinen wechseln sich mit Naturdenkmälern ab. Möglichkeit zur Abkürzung über Klein-Gumpen.   



Wegbeschreibung:

Wir überqueren die B 38 und biegen in den Krautweg ein. Dieser führt uns am Teufelstein aus Reichelsheim hinaus. Nun geht es zum Heidenberg hinauf, um den Klöß- und den Schmelzbuckel herum mit den ersten herrlichen Aussichten. Sobald wir hinter der Irrbachquelle den Wald verlassen, überrascht uns auf 363 Höhenmetern ein beeindruckender Panoramablick.



200 Meter weiter nimmt der Wald uns wieder auf. Kurz darauf trifft unser Weg auf den Hauptwanderweg mit der Markierung weiße Raute, dem wir nun gleichfalls nach rechts folgen. Am Gumpener Kreuz kommen wir für kurze Zeit aus dem Wald heraus und genießen den weiten Rundblick. Keine 2 km trennen uns noch von Lindenfels. Nach Besuch der mittelalterlichen Burg wandern wir geradewegs nach Norden bis zur Bismarckwarte. Nun führt unsere Wanderung durch offene Landschaft an den Ortsteilen Winterkasten und Laudenau vorbei bis zur „Freiheit“. Wer die Wanderung abkürzen will, nutzt diese Möglichkeit südöstlich von Laudenau auf 360 Höhenmetern über Klein-Gumpen.  



Zwischen „Freiheit“ und der Ruine Rodenstein begegnen uns die Naturdenkmäler Wildweibchenstein und Fallender Bach im Wald. Vom Parkplatz Rodenstein geht es noch einen Kilometer durch den Wald. Weitere 2 km über Streuobstwiesen und freies Feld führen uns zu unserem Ausgangspunkt in Reichelsheim zurück.



Markierungszeichen: R6

weiterlesenweniger

Anfahrt

Von Darmstadt kommend, ca. 31 km auf der B 38 bis Reichelsheim. Dort in die Bismarckstraße abbiegen. (Ausschilderung Rathaus) Parken: Parkplatz "Am Rathaus", Bismarckstr. 43, 64385 Reichelsheim (Odenwald)

Anfahrt (ÖPNV)

Vom Bahnhof Michelstadt Buslinie 30 bis Reichelsheim.Auskünfte erteilt die Mobilitätszentrale im Bahnhof Michelstadt (MOBIZ): Tel. 06061/97 99 88 oder der Rhein-Main-Verkehrsverbund : Tel. 01801 / 768 4636 (Festnetz 3,9 ct./min; Mobilfunk max. 42 ct./min.)
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz, Beerfurther Straße, 64385 Reichelsheim Schwierigkeit: sehr schwer Dauer: 6.5 h Länge: 24.6 km Höhenmeterdifferenz: 679 m Maximale Höhe: 480 m Minimale Höhe: 207 m

Parken am Einstieg

PKW-Parkplätze: 100
Busparkplätze
Barrierefreie Parkplätze

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...