Rundwanderweg Wahlen

Wandern
Odenwald Tourismus GmbH -

01/05 7 Wege Kreuzung von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

02/05 Buergermeister Adam- Wetzel Huette von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

03/05 Kurpark Grasellenbach Wahlen von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

04/05 Kurpark von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

05/05 Standplatz der Ehemaligen Burg Waldau von Odenwald Tourismus GmbH

Bei der leichten Rundwanderung über 11 km kann die reizvolle Umgebung der Ortsteile Wahlen und Gras-Ellenbach des Kneipp-Heilbades Grasellenbach erkundet werden


Die Wanderung beginnt an der 1901 eröffneten und 1983 stillgelegten Bahnstrecke Wahlen, die einst über Wald-Michelbach nach Mörlenbach (Überwaldbahn) führte. In der Nähe der kleinen Brücke, die über den Ulfenbach in den Ort führt, soll vor vielen Jahrhunderten die Burg Waldau gestanden haben. Die urkundliche Erwähnung 1255 dieser zu den ältesten Burganlagen des Odenwalds zählenden Wasserburg bezieht sich auf den Ritter Berthold von Waldau. Kurz vor Gras-Ellenbach befinden sich entlang des Weges Tafeln mit Hinweisen zu den Sagen um die Nibelungen und etwas später zu den hier anzutreffenden Vogelarten. Der Weg führt an der Kuranlage vorbei und bietet interessante Ausblicke auf Wahlen. Rechterhand befindet sich eine große Boule-Anlage und daran angrenzend ein sehenswerter Steinbruch. Am Waldrand angelangt, sollte man sich ruhig und aufmerksam verhalten, um auf dem Weg zurück nach Wahlen zu erfahren, warum dieser Weg auch den Namen „Eichhörnchenweg“ trägt…   



Im dem Kurort befinden sich eine Tourist-Info, mehrere gastronomische Einkehrmöglichkeiten und einige Kneipp-Anlagen.



Wegbeschreibung:

Am Ortseingang, vor der Ulfenbachbrücke und gegenüber dem Parkplatz an der ehemaligen Endstation der Überwaldbahn befindet sich der Einstieg in diesen0 leichten Rundwanderweg (Markierung „Wa4“). Zunächst führt die Wanderung am lichten Waldrand entlang und hinab nach Unter-Scharbach. Man quert die Straße nach Hammelbach, folgt der Hauptstrasse durch Unter-Scharbach und verlässt diese links. Der Weg steigt mit Verlassen des Ortes an. Eine schöne Aussicht ergibt sich bald in Richtung Westen. Vorbei an Kocherbach gelangt der Weg wieder in das breite Tal des Ulfenbachs nach Affolterbach und führt von dort auf der ehemaligen Bahntrasse nach Wahlen. In Sichtweite des Einstiegpunktes ergibt sich die Gelegenheit zur Abkürzung und einem Besuch der kleinen Freizeitanlage am Ulfenbach (Spielplatz und Minigolf), aber es lohnt sich, auch die zweite Hälfte des Rundwanderwegs zu erkunden. Der Weg steigt nun wieder an und biegt kurz nach Erreichen des Waldrands links ab.  Durch den Wald wandert man in das idyllische Gras-Ellenbach . Wir queren die Hauptstraße, halten uns zweimal links und verlassen Gras-Ellenbach entlang eines schattigen Waldweges parallel zum Ulfenbach. Der Ulfenbach führt uns wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.



Markierungszeichen: Wa4

weiterlesenweniger

Anfahrt

Von der B460 aus Fürth oder Erbach kommend biegt man an der Wegscheide in Richtung Grasellenbach auf die L3105 ab. Nach dem Ortsteil Gras-Ellenbach folgt der Ortsteil Wahlen. Parken: Parkplatz in Wahlen an der ehemaligen Bahnstation (Grasellenbach-Wahlen, Nibelungenstraße)

Anfahrt (ÖPNV)

Auskünfte erteilt die Mobilitätszentrale im Bahnhof Michelstadt (MOBIZ): Tel. 06061/97 99 88
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz an der ehemaligen Bahnstation, Nibelungenstraße 27, 64689 Grasellenbach-Wahlen Schwierigkeit: leicht Dauer: 3.2 h Länge: 10.8 km Höhenmeterdifferenz: 266 m Maximale Höhe: 435 m Minimale Höhe: 352 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte