Gastgeber suchen

Winzer- und Weinstubentour von Heppenheim nach Zwingenberg

Radfahren
 -

01/02

 -

02/02

Von Heppenheim aus entlang der Bergstraße durch flaches Gelände und über Rad-, Wirtschaftswege und Wohnstraßen nach Zwingenberg.


Sicherlich war es das milde Klima der Bergstraße, welches die Römer bereits vor 2000 Jahren bewogen hat, die ersten Reben zu pflanzen. Mit ca. 450 ha Rebenfläche gehört die Hessische Bergstraße heute zu den kleinsten Weinbaugebieten in Deutschland. Durch den Anbau von vorwiegend altbewährten Kulturrebsorten werden die gebietstypischen Weine erzeugt. Lernen Sie bei dieser Tour unser Weinbaugebiet kennen. Die Route führt u.a. vorbei am Hessischen Rebmuttergarten (Vinothek des Staatsweinguts Bergstraße) sowie den Weinlagen Centgericht, Stemmler und Paulus. Wer nicht schon unterwegs bei einem der Winzer oder in einer Weinstube eine Rast einlegen möchte, hat die Möglichkeit, dies am Ende der ca. 1,5-stündigen Tour in der Weinschänke Rebenhof zu tun.



Wegbeschreibung:

Vom Marktplatz Heppenheim ausgehend fahren Sie über die Schunkengasse, links in die Liesengasse. Am Bosenhof dann wieder links in die Kleine Bach. An der Kreuzung Kleine Bach/Amtsgasse befindet sich der historische Amtshof. Gegenüber durch das Sickinger Tor sieht man die Weinstube Gehrig (Zum Hirsch). An dieser Kreuzung fahren Sie geradeaus in der Kleinen Bach bis Sie auf die Marktgasse stoßen. Hier geht es nach rechts durch das Wormser Tor, links auf den Graben und nach 100 Meter rechts in die Werlestraße, die über die B3 auf die Karl-Marx-Straße führt. Fahren Sie vorbei am Feuerbachplatz und der Villa Schüssel und am Ende der Straße rechts Richtung Bahnhof. Weiter geht es über die Brücke und nach 50 Meter halbrechts in die Kettelerstraße. Sie passieren den Winzerbrunnen und die Bergsträßer Winzergenossenschaft, bevor Sie am Ende der Straße nach links der B3 Richtung Bensheim folgen. Am Ortsausgang wechselt der Radweg auf die linke Seite. Rechts in den Weinbergen sehen Sie den Rebmuttergarten mit der Vinothek des Staatsweinguts.



Sie fahren auf diesem Radweg an Kleingärten vorbei bis zur Einfahrt zum Parkplatz des Kleingärtnervereins. Hier fahren Sie rechts über die B3 (Fahrradinsel) in die Arminstraße. Nehmen Sie dann die dritte Straße links (Hemsbergstraße) und an deren Ende die Gronauer Straße rechts in Richtung Zell. Hier sind viele Weinlokale und Gaststätten zu finden. Zum Weingut Götzinger fahren Sie beispielsweise ca.1,5 km. Statt nach Zell fahren Sie links (bzw. aus Zell zurückkehrend nach rechts) und am Friedhof entlang. Die Straße macht dann einen Linksknick. Nach dem Knick biegen Sie rechts in die Grieselstraße ab. Hier können Sie z.B. im Weingut Mohr Rast machen. Weiter geht der Weg nach einem Linksschwenk vor der Brücke links in die Fußgängerzone (Bitte schieben Sie ihr Fahrrad). Rechts von Ihnen ist der Winkelbach. Folgen Sie diesem im weiteren Verlauf bis zum Rinnentor. Hier befindet sich das Weingut und Weinstube Jäger. Sie aber fahren rechts in die Promenadenstraße Richtung Norden und vor dem Beaunerplatz, die erste rechts in die Bahnhofstraße (Fußgängerzone). Dann geht es die erste Straße links (Am Bürgerhaus) und am Ende rechts in die Dalbergergasse bis zur Fußgängerzone. Bitte steigen Sie ab und gehen Sie durch die Fußgängerzone (rechts und dann nach 20 Meter links) in die Obergasse. Hier befindet sich der Walderdorffer Hof, das älteste Fachwerkhaus Südhessens (1395), heute ein Weinlokal. Es geht wieder zurück und nach rechts in die Fußgängerzone Richtung Norden. Überqueren Sie die Kreuzung und fahren Sie etwas bergab und gleich rechts in die Wilhelmstraße. Der Wilhelmstraße bis zum  Ende folgen, vorbei an Polizei und Rathaus. An der Saarstraße geht es dann rechts leicht bergauf bis zur Bundesstraße 3. Fahren Sie an der Ampel links ab und bis zur Bachgasse weiter, wo Sie nach rechts in die Bachgasse einbiegen. Auch hier sind einige Weinlokale zu finden. Nach 400 m z.B. die Alte Dorfmühle. Gegenüber der Alten Dorfmühle fahren Sie bergauf in die Weidgasse. An der ersten Straße links liegen das Weinlokal Blauer Aff und das Weingut Seitz. Fahren Sie die Weidgasse entlang und dann rechts in die Schlossstraße vorbei am Hotel Poststuben links in die Burgstraße. An der Kreuzung zur Bundesstraße 3 ist links das Lokal Burggraf Bräu.



Überqueren Sie die B3 und fahren Sie in den Brückweg, vor der Brücke fahren Sie dann rechts in die Schillerstraße und weiter entlang des Feldwegs, der Sie bis nach Zwingenberg führt. Vor der Brückenböschung geht es nach links und unter der Brücke parallel zu den Bahngleisen weiter bis in die Melibokusstraße. In einer der Seitenstraßen (Wiesenpromenade) befindet sich das Weingut Simon-Bürkle. Am Ende der Melibokusstraße geht es rechts weiter in die Scheuergasse und über die B3 zum Löwenplatz. Hier sind das Restaurant Zum Bunten Löwen und die Touristinformation zu finden. Der Weg führt weiter nach rechts durch die Untergasse zum Marktplatz mit zahlreichen Restaurants und Cafés und über die Obergasse wieder zurück zum Löwenplatz. Weiter geht es nach rechts ab auf die Bundesstraße 3 und auf dem Radweg neben der B3 bis zum Ortsausgang. Vor dem Ortsausgangsschild dann halblinks hinunter und durch die Bahnunterführung und dahinter gleich wieder links zur Weinschänke Rebenhof (Rezidenz der Deutschen Weinkönigin Petra Gärtner 2001/2002).  



Empfehlung: Tourenrad oder Trekkingrad



Bitte beachten:

In den Fußgängerzonen besteht Fahrverbot, bitte steigen Sie ab und schieben Sie das Rad.

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Marktplatz Heppenheim, Großer Markt, 64646 Heppenheim Schwierigkeit: sehr leicht Dauer: 1.3 h Länge: 19.1 km Höhenmeterdifferenz: 112 m Maximale Höhe: 132 m Minimale Höhe: 93 m

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte