Mountainbike-Rundstrecke Abtsteinach A1

Biken
Odenwald Tourismus GmbH -

01/03 Abtsteinach Ortskern von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

02/03 Grillhütte Abtsteinach von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

03/03 Unterabtsteinach von Odenwald Tourismus GmbH

Abwechslungsreiche Streckenführung mit eindrucksvollen Fernblicken. Technisch relativ einfach (auf Forst- und Waldwegen), Anspruch an die Kondition nicht zu unterschätzen.

Die Strecke ist vor allem durch die abwechslungsreiche Streckenführung und die eindrucksvollen Fernblicke geprägt. Technisch relativ einfach, da meist auf Forst- und Waldwegen geführt, ist jedoch der Anspruch an die Kondition der Strecke nicht zu unterschätzen.


Wegbeschreibung:

Startpunkt ist der Naturpark-Parkplatz in Unter-Abtsteinach. Von dort aus geht es durch Unter-Abtsteinach am Backhaus und Schützenhaus vorbei in das Waldgebiet zwischen Stiefelhöhe und Hardberg. Der Weg führt dann vorbei am Buchbrunnen und dem Buddhistischen Kloster in Siedelsbrunn hoch zum Hardberg auf nahezu 600 m. Kurz unterhalb des Hardbergs wartet der erste Weitblick über die Hügel des vorderen Odenwalds in die Rheinebene mit dem Ballungszentrum Mannheim / Ludwigshafen, bei klarem Wetter bis zu den Höhenzügen des Pfälzer Waldes.


Auf einem schönen Höhenweg führt die Tour weiter kurz unterhalb der Stiefelhöhe vorbei zur Steinernen Bank. Hier hat man einen wunderschönen Blick ins Eiterbacher Tal. Weiter geht es dann vorbei an der Stiefelhütte, um den Leonhardskopf auf einem langen fast ebenen Teilstück zum nächsten sehenswerten Ort, dem Lichtenklinger Hof mit dem Forsthaus und der Kapellenruine. Eine Sitzgelegenheit am Brunnen mit frischem Quellwasser lädt zu einem Zwischenstop ein.


Weiter geht es nach Siedelsbrunn. Kurz nach Siedelsbrunn ist die Landesstraße am Sportplatz in Ober-Abtsteinach zu queren. Auf dem Kunstweg geht es dann auf freiem Gelände ohne nennenswerte Steigungen hinüber zum Götzenstein. Hier wartet dann der nächste eindrucksvolle Fernblick nach Westen in die Rheinebene.


Nun folgt die Abfahrt hinunter nach Löhrbach. Dort ist wieder eine Landesstraße zu queren, bevor es hoch zum Teufelstein geht. Mit dem Teufelstein ist eine Legende verbunden, die dort auf einer Hinweistafel nachgelesen werden kann. Kurz nach dem Teufelsstein folgt der letzte „Knackpunkt“ der Tour. Auf weichem Waldboden geht es zwar nicht lange, dafür aber steil hoch zum Waldskopf. Wir befinden uns nun am westlichen Ortsrand von Abtsteinach. Nun geht es, zunächst durch Ober-Abtsteinach, dann über Waldwege und einen kurzen Trail zurück zum Ausgangspunkt in Unter-Abtsteinach.

weiterlesenweniger

Anfahrt

Von Weinheim die L 3257 Richtung Gorxheimertal und Abtsteinach. Der ausgeschilderte Parkplatz befindet sich ca. 350 m vor Unter-Absteinach. Parken: Naturpark-Parkplatz Weinheimer Straße (L3257) (zwischen Unter-Abtsteinach und Kundenbach), 69518 Abtsteinach/Unter-Abtsteinach

Anfahrt (ÖPNV)

Vom Bahnhof „Weinheim“ (Bergstraße) fährt die Buslinie 681, Richtung Wald-Michelbach, nach Unter-Absteinach. Informationen: www.vrn.de  
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Naturpark-Parkplatz, Weinheimer Straße 28, 69518 Abtsteinach/Unter-Abtsteinach Schwierigkeit: sehr schwer Dauer: 3.5 h Länge: 27.5 km Höhenmeterdifferenz: 673 m Maximale Höhe: 587 m Minimale Höhe: 397 m Kondition: schwer Fahrtechnik: leicht

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...