Gastgeber suchen

Geopark-Pfad "Wasserarmut in einem regenreichen Gebiet" - Finkenbach-Runde 2

Wandern
 -

01/12

 -

02/12

 -

03/12

 -

04/12

 -

05/12

 -

06/12

 -

07/12

 -

08/12

 -

09/12

 -

10/12

 -

11/12

 -

12/12

Der Wasserweg im Finkenbachtal öffnet Ihnen die Augen für den Wasser-Reichtum und historische Bewässerungssysteme. Entdecken Sie Brunnen, Bildstöcke und sogar eine Kneippanlage.

Gleich zu Beginn der Tour hinterlässt das Sägewerk Ihrig aufgrund seiner Ausdehnung einen bleibenden Eindruck. Danach führt der Weg stets am Waldrand entlang talwärts. Drei Geopark-Infotafeln informieren über die Bewässerung der Wiesen und berichten über den natürlichen Lauf des Finkenbaches. Zeitweise glaubt man, sich in einem Märchenwald zu befinden. Seltsam geformte Bäume mit dicken Knollen an den Stämmen säumen den Weg. Wie sind sie entstanden? Auch darüber berichtet eine Geopark-Infotafel anschaulich. Gleich an Rande des malerischen Ortsteils Finkenbach befindet sich ein Bildstock am Weg und erinnert daran, dass einst der Pilgerweg nach Walldürn durch das Tal führte. Im Ortskern kann man am Kneipp-Becken die Füße erfrischen und einkehren. Nach Überqueren der Brücke geht es auf der anderen Seite des Finkenbachtals wieder leicht bergauf. Noch ein schöner gotischer Bildstock aus Buntsandstein verweist auf den einstigen Pilgerweg. Breite Waldwege führen schließlich zum Matzebrunnen, einem schönen Rastplatz am Waldrand oberhalb des Sägewerkes Ihrig. Von da aus geht es in Schleifen wieder hinab zum Tal. Das Sägewerk, der Ausgangspunkt der leichten Wanderung, ist bald wieder zu sehen.




Wegbeschreibung:

Am Parkplatz des Sägewerkes Ihrig überqueren wir die Straße und gehen durch das Sägewerk hindurch auf die gegenüberliegende Seite des Finkenbachs. Im weiteren Verlauf folgen wir der Markierung L3, halten uns dabei rechts und wandern talwärts. Der Weg folgt mehrfach tief eingeschnittenen Seitentälern. Am Ortsrand von Hainbrunn geht der asphaltiertem Weg weiter in die Ortsmitte. Nach dem Feuerwehrhaus ist auf der rechten Seite eine Kneipanlage zu sehen. Danach folgen wir der Brücke über den Finkenbach und biegen rechts ab. Der asphaltierte Fußweg führt auf der anderen Seite des Finkenbachs wieder talaufwärts. Am Ortsende überqueren wir die Straße und folgen dem Weg steil berauf. Von da an verläuft der Weg stets parallel zum Finkenbach, wobei es erneut mehrere tief eingeschnittene Seitentäler zu durchqueren gilt. Am Matzebrunnen wendet sich der Weg nach rechts bergab zum Parkplatz zurück.


Ausrüstung: Festes Schuhwerk ist erforderlich.


Markierungszeichen: gelbes L

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz gegenüber Sägewerk Ihrig, Talstr. 24, 64760 Oberzent Ober-Hainbrunn Schwierigkeit: mittel Dauer: 3 h Länge: 10.1 km Höhenmeterdifferenz: 347 m Maximale Höhe: 293 m Minimale Höhe: 188 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte