Gastgeber suchen

Margaretenschluchtpfad - Durch die beeindruckende Buntsandstein-Schlucht am Neckar

Wandern
 - Touristikgemeinschaft Odenwald

01/01 - Touristikgemeinschaft Odenwald - Margarethenschlucht

Die Wegführung kombiniert die eindrucksvolle Margaretenschlucht, mit ihren acht Wasserfallstufen, mit grandiosen Aussichten auf den Neckar.


Auf dieser spannenden Tour durch eine wildromantische Schlucht folgen Sie dem Flursbach, der sich eng in den Buntsandstein eingeschnitten hat. Über acht Wasserfallstufen strömt das Wasser dem Neckar zu. Herrliche Ausblicke über das Neckartal säumen den Weg.



Auf rund vier Kilometer Weglänge werden an zehn Stationen die herausragenden Merkmale dieser reizvollen Landschaft erläutert. Jede Station wird dabei von einer eindrucksvollen Info-Tafel illustriert. Dabei geht es besonders um die geologische Entwicklung von Neckartal und Margaretenschlucht und die erdgeschichtliche Entstehung der 250 Millionen Jahre alten Buntsandstein-Schichten.



Neben der höchst eindrucksvollen Schlucht, die der steilabfallende Flursbach bildet, hat der Pfad noch weitere geologische Attraktionen aufzuweisen: Den fantastischen Ausblick auf den Mittelberg, viele aussagekräftige Sandstein-Aufschlüsse und Verwitterungsformen sowie eine lehrbuchartige Zusammenschau unterschiedlichster Naturräume auf kleinstem Raum. Außerdem werden auch die besondere Vegetation des Schluchtwaldes und die dort lebenden Tiere am Beispiel des Feuersalamanders und seiner Vorfahren thematisiert.



Wegbeschreibung:



Vom Bahnhof in Neckargerach wandern Sie zunächst am Ortsrand zum Wald hinauf. Parallel zur Bahnlinie geht es nun durch den Wald. Ab und zu wird Ihnen ein Blick auf den Neckar gewährt. Einen knappen Kilometer mit leichten An- und Abstiegen nähern Sie sich dem Abenteuer. Das Plätschern des herabfallenden Flursbach kündigt das Erreichen der Schlucht an. Sie tauchen links tiefer in den Wald hinein und beginnen den Aufstieg. Serpentinenartig überqueren Sie immer wieder den Bach. An den jeweiligen Wasserfällen schauen rund 240 Millionen Jahre auf Sie herab. Entdecken Sie in den Felswänden alte Flussablagerungen aus der Buntsandsteinzeit und lassen Sie die mystische Atmosphäre auf sich wirken. Infotafeln vertiefen Ihr hautnahes Erleben der  Natur- und Erdgeschichte. Hier wird Ihnen die Entstehung des Neckartals vor Augen geführt. Oben angekommen verlassen Sie den Wald und biegen links auf einen asphaltierten Weg ein. Durch offene Landschaft geht es weiter über das Hochplateau. Herrliche Ausblicke würzen diesen Weg. Am Wanderparkplatz laden überdachte Picknicktische zur Rast ein und Sie genießen einen grandiosen Blick auf die Neckarschlaufe um den Mittelberg. Nach Verlassen der Straße steigen Sie durch den Wald hinab, wieder den ersten Häusern von Neckargerach entgegen, den Bahnhof in Sichtweite.



Der Rundweg kann bequem und umweltverträglich von der S-Bahn aus erreicht werden.



Ausrüstung: Festes Schuhwerk ist notwendig!

Sicherheitsrichtlinien: In der Margaretenschlucht müssen Felsstufen an Steilwänden bewältigt werden.

Bitte beachten Sie die Sicherheitsregeln: Betreten der Schlucht auf eigene Gefahr!

Achten Sie auf sich und Ihre Kinder! Bei Schnee und Eis ist die Schlucht unbegehbar! Bitte Mobiltelefon mitnehmen!

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Bahnhof Neckargerach, 69437 Neckargerach Schwierigkeit: wenig Dauer: 2 h Länge: 2.9 km Höhenmeterdifferenz: 173 m Maximale Höhe: 291 m Minimale Höhe: 167 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte