Odenwälder Weininsel Wanderweg

Wandern
Odenwald Tourismus GmbH -

01/13 Hohlweg in die Weinberge von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

02/13 Weinberge von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

03/13 Farmerhaus von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

04/13 In den Weinbergen unterwegs von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

05/13 Blick zum Otzberg von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

06/13 Wendelinuskapelle von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

07/13 Wingertshaeuschen von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

08/13 Blick zum Otzberg von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

09/13 Bunte Reben von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

10/13 Farmerhaus von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

11/13 Hohlweg2 von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

12/13 Trauben von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

13/13 Traubenskulptur von Odenwald Tourismus GmbH

Der 11 km lange Odenwälder WeininselWanderWeg führt durch offene Landschaft und am Waldrand entlang der aussichtsreichen Weinlagen in Nordosten des Winzerstätdchens Groß-Umstadt.


Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz aus führt der WeininselWanderWeg U2 in Richtung Gustav-Hacker-Siedlung, an der Gärtnerei rechts hoch, vorbei an saftigen Streuobstwiesen. Kurz vor Erreichen des unteren Teils des Waldfriedhofes informiert eine Tafel über altsteinzeitliche Grabungen von Professor Völzing, die hier in der Nähe stattfanden. Der Wanderweg führt zunächst durch den Ziegelwald und anschließend hinunter ins Tal und in die Weinlage Stachelberg. Dort finden Sie neben einem Rastplatz den Einstieg zum Geopark-Pfad „Die Kleine Bergstraße – Landschaft, Mensch und Umwelt in Klein-Umstadt“. Durch den Wingert hindurch gelangen Sie zur Wendelinuskapelle: Beachten Sie die Panoramatafel!



Weiter geht es durch die Lage Stachelberg, durch das Tal und wieder hinauf zum Ziegelwald. Nach Durchqueren des Ziegelwaldes geht es weiter durch die Weinberge, diesmal durch die Lage Steingerück. Anschließend führt der WeininselWanderWeg durch das Raibacher Tal und das Streuobstgelände „Buschel“ wieder aufwärts zur „Hohen Straße“. Wir folgen ihr kurz und biegen nach links ab. Am Waldrand entlang genießen Sie die tolle Aussicht in das Wächtersbachtal.



Nun kommen wir zur Weinlage „Herrnberg“, in der ein etwa 2 km langer Weinlehrpfad installiert ist. Hier entdecken Sie Wissenswertes rund um den Weinbau direkt am Ort des Geschehens. Zahlreiche Informationstafeln laden zum Lesen und die herrlichen Aussichtspunkte zum Verweilen ein. Einkehrmöglichkeiten sind neben dem Restaurant Esprit im Hotel Jakob das Farmerhaus. Zurück gehen wir durch die „Steinbornshohl“ – ein Naturdenkmal – und passieren den Stadtfriedhof in Richtung Parkplatz der Stadthalle.



Markierungszeichen: U2

weiterlesenweniger

Anfahrt

Aus Richtung Darmstadt/Dieburg über die B 26 und B 45, aus Richtung Aschaffenburg über die B469 und dann über die L 3115 und aus Richtung Michelstadt über die B45 nach Groß-Umstadt.

Der große Parkplatz an der Stadthalle ist ausgeschildert.

Parken: Parkplatz der Stadthalle Groß-Umstadt, Am Darmstädter Schloß 6, 64823 Groß-Umstadt

Anfahrt (ÖPNV)

Bahn: Haltestelle Groß-Umstadt Mitte Bahnhof Bus: Haltestelle Stadtfriedhof Groß-Umstadt
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Parkplatz an der Stadthalle Groß-Umstadt, Am Darmstädter Schloß 6, 64823 Groß-Umstadt Schwierigkeit: mittel Dauer: 3 h Länge: 11.1 km Höhenmeterdifferenz: 310 m Maximale Höhe: 259 m Minimale Höhe: 151 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...