Geopark-Radroute Ried | Süd - Informative Tour am Rhein

Radfahren
Petra Arnold -

01/09 Rhein von Petra Arnold

 -

02/09 Beschilderung Radrouten Ried

Odenwald Tourismus GmbH -

03/09 Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

04/09 Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf von Odenwald Tourismus GmbH

Odenwald Tourismus GmbH -

05/09 Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf von Odenwald Tourismus GmbH

Petra Arnold -

06/09 Beschilderung von Petra Arnold

Petra Arnold -

07/09 Rheinauen von Petra Arnold

Petra Arnold -

08/09 Auengehölze von Petra Arnold

Petra Arnold -

09/09 Rheinauen von Petra Arnold

Schöne und informative Radrunde durch Rheinauen, Feuchtwiesen und am Rhein entlang.

Zwei Geopark-Radrouten führen auf Rundwegen durch die nahezu ebene Landschaft des Rieds. Die hier beschriebene Südroute erkundet das Ried südlich des Europa-Reservats Kühkopf-Knoblochsaue und führt durch Auen, Feuchtwiesen und am Rhein entlang.

Beide Touren starten am Naturschutz-Informationszentrum Kühkopf-Knoblochsaue, das mit seiner interaktiven Ausstellung große und kleine Besucher begeistert. 24 Geopunkte mit Infotafeln vermitteln unterwegs vielfältige, manchmal überraschende Einblicke in die Natur und Geschichte der Riedlandschaft.

Beide Routen führen fast ausschließlich über straßenverkehrsfreie Wege.
Die Starttafel  befindet sich am Infozentrum Hofgut Guntershausen.

Die Südroute (hier beschrieben) führt entlang den Biebesheimer Rheinauen nach Gernsheim und wendet sich über Maria Einsiedel wieder nach Norden, zurück über den Hof Wasserbiblos und Riedstadt-Crumstadt zum Ausgangspunkt bei Stockstadt am Rhein.

Geopunkte:

S1 Lochheim – eine verlassene Siedlungsstätte
S2 Hofgut Lusthausen
S3 Die Bütt – ein altes Fischgewässer
S4 Stromtalwiesen
S5 Deichwachthaus Auwörth
S6 Der Rheindurchstich am Geyer
S7 Der Heegstücksee
S8 Biebesheimer Wald
S9 Der Vogelpark
S10 Rheinwasseraufbereitung
S11 Das Peter-Schöffer-Haus
S12 „Holländischer Haydn“ Joseph Schmitt
S13 Der Gernsheimer Hafen
S14 Gernsheims Geschichte zum Rheinstrom
S15 Klein-Rohrheim und der Schinderhannes
S16 Wallfahrtsstätte Maria-Einsiedel
S17 Grundwasserabsenkung im Hessischen Ried
S18 Der Stadtteil Allmendfeld
S19 Der Bergstraßen-Neckar
S20 Die Frau vom Sand
S21 Erdgasspeicher
S22 Alte Römerstrasse
S23 Mühlen an der Modau
S24 Stockstädter Bahnhof
S25 Friedrich Lehne

Die Nordroute (gesondert beschrieben) führt zunächst über den Kühkopf in die Knoblochsaue und zum Rheinufer, dann über die Riedstädter Ortsteile Erfelden, Goddelau und Wolfskehlen zum Pilippshospital und zurück zum Kühkopf.

weiterlesenweniger

Anfahrt

Die Nord- und Südroute lassen sich gut mit der Bahn, mehreren Rheinfähren und dem Auto erreichen. Bitte beachten Sie aber, dass auf dem Kühkopf ein Fahrverbot für Kraftfahrzeuge gilt.
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Umweltbildungszentrum Schatzinsel Kühkopf, Außerhalb 27 Schwierigkeit: leicht Dauer: 2 h Länge: 43.6 km Höhenmeterdifferenz: 65 m Maximale Höhe: 95 m Minimale Höhe: 83 m Kondition: leicht

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...